yoga-1146277_1920

Gut jedes zehnte Paar mit Kinderwunsch kämpft mit Fruchtbarkeitsstörungen. Kinderwunsch-Yoga kann in dieser anspruchsvollen Situation helfen.

 

Fruchtbarkeitsstörung & Kinderwunsch-Yoga (Fertility-Yoga)

Was ist eine Fruchtbarkeitsstörung?

Von einer Fruchtbarkeitsstörung spricht man, wenn nach einem Jahr ohne Verhütung noch keine Schwangerschaft eingetreten ist. In dieser Zeitspanne werden 8 bis 9 von 10 Frauen schwanger. Bei ein bis zwei Frauen klappt es nicht und das ist nicht wirklich erstaunlich, denn auch wenn gesunde Paare an den fruchtbaren Tagen der Frau Sex haben, stehen die Chancen für eine erfolgreiche Befruchtung nur bei rund 25 Prozent. Also keine Sorge, wenn die Schwangerschaft nicht sofort klappt.

 

Ursachen der Fruchtbarkeitsstörung

Nur wenige Menschen sind vollständig unfruchtbar. Es gibt sehr seltene Fälle, in denen Männer keine Samenzellen produzieren. Bei der Frau gibt es diese substanziellen Probleme noch viel seltener. Ab dem Zeitpunkt der Geburt ist bei der Frau von Eizellen bis Gebärmutter in der Regel alles vorhanden. Allerdings leidet die Frau eher unter funktionellen Einschränkungen, z.B. durch verklebte Eileiter oder die Störung der Eireifung. Bei dieser Art von Fruchtbarkeitsstörungen kann die Schulmedizin häufig helfen.

 

Die Natur kann man nicht zwingen

Viele Paare erfahren bereits eine herausfordernde Zeit. Sie lassen vom Sex nach Plan bis zu medizinischen Behandlungen nichts unversucht.

Nichts spricht dagegen, sich bei vertrauenswürdigen Ärzten gründlich beraten zu lassen und mögliche körperliche Ursachen untersuchen zu lassen. Es ist genauso wichtig, dass Ihr euch sich als zukünftigen Mütter und Väter entspannt und eure Sexualität genießt. Schenke deinem eigenen Körper und dem Körper deins Partners vertrauen. Denn eines steht fest: Die Natur kannst du nicht zwingen, die Natur funktioniert nicht nach Zeitplan.

Bei der Empfängnis spielt insbesondere Stress eine große Rolle. Als Paar mit Kinderwunsch erhöhst du die Wahrscheinlichkeit auf eine Schwangerschaft am ehesten, wenn du dich zurück lehnst, dich innerlich auf eine Schwangerschaft einlässt und dein Leben weiterhin voller Freude lebst.

 

Kinderwunsch-Yoga als Unterstützung

Es gibt durchaus einiges, was Euch als Paar in solch einer Phase unterstützen kann. So z.B. eine regelmäßige Yogapraxis. Kinderwunsch-Yoga hilft dir beim Abbau von Stress und fördert zudem eine innere Haltung von Dankbarkeit und Akzeptanz. du erhältst Hilfe beim Entschlacken – das ist aus ayurvedischer Sicht sehr wichtig für die Empfängnis.

Schlacken nennt man im Ayurveda “Ama”. Sie verschlechtern die Qualität der Gebärmutterschleimhaut und der Eizelle und machen eine erfolgreiche Schwangerschaft so unwahrscheinlicher. Die Schlacken entstehen durch Nikotin- und Alkoholgenuss, durch zu viel Stress, übermäßige körperliche Anstrengung, unregelmäßige Tagesabläufe und den Konsum unverträglicher Nahrungsmittel.

Kinderwunsch-Yoga wirkt für die optimale Durchblutung der Organe und somit für die gute Versorgung der Geschlechtsorgane mit Nährstoffen. Geschlechtsorgane und auch andere Hormondrüsen, z.B. die Schilddrüse, aktivierst du zusätzlich durch spezifische Haltungen.

Durch Kinderwunsch-Yoga  kannst du direkten Einfluss auf dein körperliches Wohlbefinden nehmen. Als Frau kannst du mithilfe der erlernten Techniken harmonisierend auf deinen eigenen Zyklus einwirken. Kinderwunsch-Yoga unterstützt IVF-Behandlungen.

Unverbindliche Anfrage stellen

 

KURSE & PREISE FÜR KINDERWUNSCH-YOGA