Schwangerschaftsyoga

Schwangerschaftsyoga unterstützt, schwangerschaftstypische Beschwerden wie Rückenschmerzen, Müdigkeit oder Sodbrennen zu lindern

Schwangerschaftsyoga

Für wen Yoga für Schwangere geeignet ist

Grundsätzlich ist für jede werdende Mutter, die während der Schwangerschaft Yoga praktizieren möchte, geeignet. Wichtigste Voraussetzung ist, dass du dich körperlich  gesund fühlst und keine ernstzunehmenden Beschwerden hast. Bist du dir unsicher, rückversichere dich nochmal bei deiner Hebamme oder deinem Frauenarzt und lass dir bestätigen, dass du Schwangerschafts-Yoga machen kannst.

Das erste Trimester (1. bis 3. Monat) ist eine Zeit der Umstellung. Da solltest du es ruhig angehen lassen. Allerdings ist das eine reine Sicherheitsregel, wie vieles im Zusammenhang mit Yoga für Schwangere ist das nicht exakt erforscht. Erfahrungsgemäß sind schwangere in den ersten drei Monaten am “schwächsten”, denn in dieser Zeit ist die hormonelle Umstellung besonders gross. Frauen fühlen sich nicht so sehr wohl und Yoga wird mehr Belastung als Freude ist.

Hast du vorher bereits Yoga praktiziert? Wenn du dich entscheidest, auch während der Schwangerschaft keine Pause einzulegen, weil du dich fit fühlst, empfehle ich sanftere und der Entspannung und Meditation zugewandte Yogastile. Hier kannst du wenig falsch machen. Schnell wirst Du merken, dass du das Pensum herunterfahren musst und dein Körper viel sensibler auf Veränderungen reagiert. Fühlst Du Dich wohl, kannst du gerne jetzt schon mit Schwangerschaftsyoga-Programm beginnen. Viele herkömmliche Yoga Übungen sind für Schwangere nicht geeignet, daher ist ein spezielles Programm die beste Lösung.

Hier findest du eine Auflistung nach Trimestern. Wenn du dir unsicher bist, frag zur Sicherheit eine für Schwangerenyoga ausgebildete Yogalehrerin, deine Hebamme oder Frauenärztin um Rat, wobei Menschen ohne Yogakenntnisse oft eine völlig falsche Vorstellung von Yoga haben und glauben, Yoga sei vor allem Herumliegen und Entspannen. In einem Yogakurs für Schwangere wird auf die Bedürfnisse werdender Mütter gezielt eingegangen und so optimal auf die Geburt vorbereitet.

 

Yoga nach Trimester

Grundsätzlich kann man sagen: Erlaubt ist was dir und deinem Körper gut tut und das tut auch deinem Kind gut.

1. Trimester (1. bis 3. Monat):
Praktizierst du bereits Yoga und fühlst dich gut, bleib gerne am Ball. Achte auf dich und darauf, was dir gut tut. Lieber mal einen Gang zurückschalten und Selbstüberforderung vermeiden. Konzentriere dich insbesondere auf die Meditation und Atemtechniken. Falls du zuvor noch keine Erfahrungen mit Yoga gemacht hast oder nicht regelmässig praktizierst, empfehle ich dir mit ausgewählten Yoga-Übungen anzufangen. Dein Körper muss erstmal sich erstmal an die schwangerschaftstypischen Veränderungen gewöhnen, welche sich insbesondere durch Übelkeit und Müdigkeit zeigen.

2. Trimester (4. bis 6. Monat):
Jetzt geht die Phase starker Übelkeit und Müdigkeit langsam dem Ende zu und dein körperliches Wohlbefinden kehrt zurück. Dein Bauch fängt stark an zu wachsen und spätestens jetzt informierst du Freunde und Familie über die Schwangerschaft. Du fühlst dich nun wieder gut, du bist stolz auf deinen Babybauch. Trotzdem schränkt dieser deine Bewegungsfreiheit noch nicht ein. Jetzt ist der beste Einstiegspunkt für Schwangerschaftsyoga, solltest du bisher noch kein Yoga praktiziert haben. Und damit bist du nicht die Einzige. Viele Frauen kommen während der Schwangerschaft das erste Mal mit Yoga in Berührung. Achte bei der Auswahl des Kurses und des Studios in jedem Fall darauf, dass die Lehrerin erfahren und für Schwangerschaftsyoga ausgebildet ist. Die Kurse sollten speziell für Schwangere sein.

3. Trimester (7. bis 9. Monat):
Ab dem 7. Monat liegt der Fokus insbesondere auf der Geburt. Und allgemein dreht sich für dich viel darum, Mutter zu werden. Solange du dich gut und fit fühlst und Schwangerschaftsyoga für dich angenehm bleibt, und beim Frauenarzt alles in Ordnung ist, gibt es keinen Grund mit dem Yoga aufzuhören. Du solltest immer auf deinen Körper und dein Wohlbefinden hören.

Unverbindliche Anfrage stellen

 

KURSE & PREISE FÜR SCHWANGERSCHAFTSYOGA